WPC - Bodenbelag

Holz-Kunststoff-Verbundstoff

Eine Kombination aus Holz und Kunststoff

WPC (Wood Plastic Composite) – eine Kombination aus Holz und Kunststoff hat sich als sicheres, umweltverträgliches und langlebiges Material für den Außenbereich großer Beliebtheit erfreut. Es ist ein idealer Ersatz für Holz und wird daher am häufigsten als Bodenbelag für Gärten, Terrassen, Schwimmbäder, Höfe, Strände, Piers, Wege für Parks und Berghäuser verwendet.

Vorteile der Anwendung von WPC-Böden

WPC Holz-Kunststoff-Verbund

WPC ist ein Holz-Kunststoff-Verbundstoff aus hochwertigem Kunststoff und Holzmehl, das aus heimischen, nachwachsenden Waldressourcen gewonnen wird. Holz als integraler Bestandteil des Verbundes hat die Aufgabe, ihm eine ausreichende Festigkeit und Stabilität zu verleihen, und Kunststoff ist ein bindendes Element. WPC-Bodenbeläge haben sich als erfolgreicher Ersatz für Holzbodenbeläge bewährt.

Der Vorteil von WPC gegenüber Echtholz ist die große Fähigkeit, jede gewünschte Form zu erstellen, da es in verschiedene Formen gebogen und fixiert werden kann. Es wird mit gewöhnlichen Holzwerkzeugen bearbeitet und die Installation ist relativ einfach. Sie verleihen dem Holz eine warme Atmosphäre ohne Mängel wie Austrocknung, Fäulnis, Schädlingsanfälligkeit und ohne Lackieren. Bei gelegentlicher Wasserreinigung sind WPC-Böden absolut resistent gegen die Entwicklung und das Wachstum von Pilzen, Flechten und Moosen.

Unsere Projekte

Fertige Projekte

Verglasungssysteme

PVC i ALU Tischlerei